Unsere Sale-Profi-Tipps zum Anbringen von Klebefolien und Aufklebern
Klebefolien

3 grundlegende Fehler, die man mit Klebefolien machen kann

25.05.2022 | 2 Min Lesezeit

Unregelmäßiger Untergrund

Ja, Klebefolien haften durch den Kleber, mit dem sie fixiert werden! Leider ist es so, dass die meisten Klebestreifen oder Klebefolien einen glatten Untergrund brauchen, an dem sie gut haften. Sobald kleinere Löcher oder Unebenheiten auftauchen, lässt die Klebefähigkeit deutlich nach. Also bitte nicht auf Pflaster, Beton oder sonstigem unebenem Untergrund anbringen!

 

Schnelligkeit

Ja, man möchte seinen Aufkleber und Klebefolien schnell anbringen - und dann genauso schnell seinen Sale starten! Aber Vorsicht! Wenn man zu schnell ist, dann läuft man Gefahr, dass kleine Lufteinschlüsse auftreten. Und das sorgt dafür, dass kleine Blasen an der Folie auftreten. Unser Sale-Profi-Tipp: Sich langsam um Zentimeter für Zentimeter vorarbeiten! Und ruhig auch mal ein Lineal oder ein sonstiges Tool benutzen, um die Folie wirklich sauber anzubringen und um minimale Lufteinschlüsse schnell ausstreichen zu können.

 

Nicht ablösbar

Auch mit Klebefolien kann man schnell ein dickes Problem an der Backe haben: Die Klebefolien sind NICHT für Holzböden geeignet! Wir können das gar nicht oft genug betonen: Bitte bringen Sie sie nicht auf Holz an. Für Glasfronten, Schaufenster oder Glastüren sind sie, sofern  nicht anders angegeben, wunderbar geeignet; überall dort, wo sie sich leicht und ohne Klebereste wieder lösen lassen.

 


Wir empfehlen folgende Artikel